Schwanger­schafts­massage­
in Berlin ­Prenzlauer Berg

Wellnes für Schwangere

65€ / 60 min*

(auf Nachfrage auch 30 min)

jetzt buchen

Die entspannende Wirkung der Schwangerschaftsmassage reduziert nachweislich Stresshormone im Körper. Es werden Endorphine, "Glückshormone" produziert. Die Entspannung und Beruhigung des Nervensystems wird auch von Ihrem Baby im Uterus wahrgenommen. So tun Sie mit einer Schwangerschaftsmassage sich und Ihrem Baby etwas Gutes.Und die Schwangerschaft wird wieder als das empfunden, was sie für jede Frau und ihr ungeborenes Kind ist: eine ganz besondere Zeit.


  • löst Muskelverspannungen im Rücken- und Nackenbereich
  • lindert Schwellungen in Beinen und Fingern
  • entlastet die Gelenke
  • ist wohltuend für die Haut
  • beruhigt Körper und Seele
*Termine die nicht 24h vorher abgesagt wurden, werden in voller Höhe in Rechnung gestellt, bzw. Gutscheine verlieren ihre Gültigkeit

Eine Schwangerschafts­massage belebt den Körper, beruhigt Geist und Seele

Bei einer Schwangerschaft leistet der Körper Höchstarbeit. Schwangere haben daher oft mit Müdigkeit, Schlafstörungen, Kopfschmerzen und manchem anderen Zipperlein zu kämpfen. Um für Linderung zu sorgen, muss scheinbar Gegensätzliches in Einklang gebracht werden. Einerseits gilt es, den Kreislauf und die Durchblutung in Muskeln und Gelenken wieder in Schwung zu bringen. Andererseits soll der gestresste Körper Ruhe und Entspannung finden.

Dieser Ausgleich gelingt mühelos mit einer gekonnten Schwangerschaftsmassage. Der Körper wird intensiv erlebt, zugleich entspannen die sanften Bewegungen auf der Haut. Nicht nur die Durchblutung verbessert sich, auch der Nährstoffaustausch in der Plazenta wird angeregt. Das sanfte Dehnen, Drücken und Ausstreichen stimuliert den Parasympathikus (den "Erholungsnerv"), das vegetative Nervensystem erholt sich.


Was wird bei der Schwangerschafts­massage gemacht?

Bei Ihrer Schwangerschaftsmassage achte ich zunächst einmal darauf, dass Sie bequem so liegen, dass sich keine Druckpunkte ergeben. In der Regel liegen Sie daher seitlich. Je nach Ihrem individuellem Empfinden, nehmen wir Stützkissen hinzu. Wichtig ist, dass weder Gebärmutterbänder noch das Kreuzbein belastet werden. Im Dialog und durch sanftes Ausprobieren finden wir gemeinsam heraus, wie Sie am besten liegen und sich entspannen.


Wann sollte auf eine Schwangerschafts­massage besser verzichtet werden?

Bedacht und richtig ausgeführt, verhilft eine Schwangerschaftsmassage während der gesamten Schwangerschaft, sich zu entspannen und Ruhe zu finden. Manche Experten raten jedoch in den ersten Schwangerschaftswochen von Massagen ab und empfehlen sie erst am dem 3. Monat. Bei Risikoschwangerschaften sowie bei Krankheiten sprechen Sie bitte mit Ihrem Gynäkologen ab, ob eine Massage angebracht ist oder nicht. Klare Ausschlusskriterien dagegen sind:

  • Fieber
  • Vorzeitige Wehen
  • Hautausschläge
  • Entzündungen
  • Schmerzen mit ungeklärter Ursache

Sollten Sie andere Zweifel haben, aber nicht wissen, ob diese gegen eine Schwangerschaftsmassage sprechen, beantworte ich selbstverständlich auch gerne Ihre Fragen dazu.